bund professioneller portraitfotografen

Trauung

Photographie Caterina Mehner - Hochzeitsfotografie - Trauung

Ja! Ein Wort, zwei Buchstaben und doch so viel mehr. Der eine Augenblick, der Ringtausch, der erste Kuss als Mann & Frau. Meine Bilder helfen, sich jener Momente immer und immer wieder zu erinnern.

Tipps für die perfekte Trauzeremonie

Für Kirche und Standesamt gleichermaßen gilt:


  • Lassen Sie sich Zeit! Es ist Ihr Tag! Laufen Sie langsam ins Standesamt oder in die Kirche und auch langsam wieder hinaus. Lassen Sie in der Kirche genügend Abstand zum Pfarrer, da dieser immer vorn läuft, so gelingt mir auch ein Foto von Ihnen beiden allein.
  • Halten Sie Ihren Strauß locker auf Hüfthöhe.
  • Lassen Sie sich Zeit beim Ringtausch und legen Sie vorher Ihren Strauß beiseite.
  • Lassen Sie sich Zeit beim Kuss. Einen Ein-Sekunden-Kuss festzuhalten ist schwierig.

Tipps für die kirchliche Trauung:


  • Sprechen Sie vorher mit dem Pfarrer was erlaubt ist. Zum Beispiel ob während der Segnung Fotos gemacht werden dürfen.
  • In jedem Fall stelle ich mich als Fotografin vor jeder Trauung persönlich beim Pfarrer vor. Ich kläre die wichtigsten Eckdaten zum Beispiel wo ich während der Trauung stehen und was ich fotografieren darf.
  • Wenn Sie vom Pfarrer den berühmten Satz „Sie dürfen die Braut jetzt küssen“ hören wollen, müssen Sie das absprechen, denn bei einer kirchlichen Zeremonie ist dieser Satz eigentlich nicht vorgesehen.
  • Wünschen Sie sich ein Gruppenfoto, dann eignet sich der Moment nach dem Auszug aus der Kirche am besten. So können alle gleich auf der Treppe stehen bleiben, wir machen das Gruppenfoto und danach bleibt genügend Zeit für Gratulationen, Wünsche und Umarmungen.

Tipps für die standesamtliche Trauung:


  • Nehmen Sie sich auch für Ihre Unterschriften Zeit. Setzen Sie sich dazu hin. Auch die Unterschriften Ihrer Trauzeugen verdienen es, in Ruhe fotografiert zu werden.
  • Für das Gruppenfoto nach einer standesamtlichen Trauung gilt das Gleiche, wie nach einer kirchlichen Trauung.